So hat alles angefangen

So hat alles angefangen

Im Jahre 2003 hat das Ensemble um Kultregisseur Walter Bockmayer (Foto) im ehemaligen „Scala Kino” am Hohenzollernring eine neue Heimat gefunden. Mit der Erfolgsproduktion „… ich mööch zo Foß noh Kölle gonn” ist hier ein neues Volkstheater entstanden. Informationen zu den Stücken, die Walter Bockmayer hier geschrieben und inszeniert hat, finden Sie unter der Rubrik „Rückblick“.

Nach Walter Bockmayers Tod im Oktober 2014 haben die Schauspieler Ralf Borgartz und Arne Hoffmann im Sommer 2015 die Leitung des Theaters übernommen. Nach  „Dä Floch vun Königswinter“ und „Dreimol Null es Null“, die beide aus der Feder von Ralf Borgartz stammen, bereiten die beiden gerade mit „Kaffeebud – La kölsche Vita“ ihre dritte Spielzeit vor.